Zutaten für 4 Personen

MengeMaßZutat
    Für die Plätzchen:
250 g Garnelen roh ohne Kopf und Schale (TK oder frisch)
2 Stk. Lauchzwiebeln
1 EL Butter
350 g Kartoffeln (mehlig kochend)
1   Ei
    Salz & Pfeffer aus der Mühle
    Chiliflocken
    Semmelbrösel zum Panieren
    Rapsöl zum Anbraten
    Für die Garnitur:
    Garnelen
    Schmand
    Dill (frisch oder getrocknet)

Zubereitung

  1. Die Garnelen ggf. auftauen, mit Küchenpapier trocken tupfen.
  2. Die Lauchzwiebeln putzen und fein hacken. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Garnelen darin anbraten. Garnelen heraus nehmen und klein schneiden. Die gehackten Lauchzwiebeln in die Pfanne geben, glasig dünsten und beiseite stellen.
  3. Die Kartoffeln schälen, vierteln und in Salzwasser garen. Die Kartoffeln abschütten und etwas ausdampfen lassen. Anschließend durch die Kartoffelpresse drücken und mit dem Ei, den kleingeschnittenen Garnelen und den Lauchzwiebelwürfeln vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken.
  4. Aus der Kartoffelmasse ca. 12 gleichgroße Plätzchen formen. Diese in den Semmelbröseln wenden bis sie gut bedeckt sind und in einer Pfanne in heißem Öl knusprig braun braten. Danach mit Küchenpapier das Fett etwas abtupfen.
  5. Zum Garnieren einen Klecks Schmand auf die Plätzchen geben, darauf je eine halbe oder ganze Garnele setzen und mit etwas Dill bestreut servieren.
  6. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft) auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten backen.