Kartoffeln, Zwiebeln, Kartoffelverarbeitung von Wild - Tipps und Tricks um die Zwiebel

Folgende Zwiebeln und Zwiebelsorten werden unterschieden:

Gelbe Zwiebel:
auch Gartenzwiebel, Gemüsezwiebel, Sommerzwiebel, Küchenzwiebel – Sie kommt im Haushalt am Häufigsten vor und fällt in der Größe recht unterschiedlich aus. Im dunklen Vorratsraum bei 10°C ist die Speisezwiebel lange Zeit haltbar. Zwiebeln sollten nie in Plastikbeuteln gelagert werden, da sie darin schwitzen und dann anfangen zu schimmeln. Im Kühlschrank ist es der Zwiebel auch zu feucht.
Verwendung: Salate, Fleischgerichte, Soßen, Suppen.
Rote Zwiebel:
Geben auf kalten Platten und Salaten als Garnitur ein gutes Bild ab. Mit ihrem süßlich-würzigen Geschmack sind sie auch roh ein Genuss.
Weiße Zwiebel:
Die weiße Zwiebel hat einen milden Geschmack und ein zartes Aroma. Sie eignet sich auf Grund Ihrer weißen Erscheinung für helle Soßen aller Art egal ob fein gehackt oder gerieben.
Verwendung: Salate, Marinaden und warme helle Soßen.
Schalotten:
Man erkennt die Schalotte an ihrer kupferroten Farbe und der glänzenden, trockenen Schale. Unter dieser Schale versteckt sie festes Fleisch mit einem besonders pikanten Geschmack.
Verwendung: Salate, Soßen, glasiert als Beilage
Frühlingszwiebel/Lauchzwiebel:
Die Frühlingszwiebel ist das ganze Jahr über verfügbar und in Rezepten aller Art dauerpräsent. Sie kann mit dem Großteil ihrer grünen Blätter gegessen werden.

Lesezeichen

Facebook

Google